Donnerstag, 6. Februar 2014

Fakt ist: Wir werden aller Wahrscheinlichkeit nach auch noch 50 …

Hallo ihr Lieben

In dieser Woche habe ich mich mit Statistiken rund ums 40 werden beschäftigt. Ich finde, es ist immer gut, wenn man da mal eine Statistik gelesen hat.



Mir, als Pink-Thinkerin, gibt das immer so eine Art: Inspiration.

Frei nach dem Motto: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast, interpretiere ich natürlich frei von der Leber weg.

Nun denn, ich finde einiges trotzdem unterhaltsam.

Die allerbeste Statistik gleich zu Anfang:

Das Statistische Bundesamt fand heraus, dass die Wahrscheinlichkeit auch noch den 41. Geburtstag zu feiern, bei sagenhaften 99, 85% liegt. 

Die Wahrscheinlichkeit sogar auch den 50. Geburtstag zu feiern liegt bei immer noch 98,5 %.

Wenn das keine guten Nachrichten sind.

Diese Statistik sagt weiterhin:

In Deutschland sind derzeit  1389707 Menschen über 40 (und es werden täglich mehr).

710935 Männer über 40 und 678772 Frauen.

Das wird sich bald ändern, wenn sich nämlich die Männer in der Überzahl an den wenigen Frauen verausgabt haben und somit früher sterben.

Eine sehr interessante Forsa Studie besagt: Das Lebensgefühl der über 40 Jährigen sieht so aus:

84 % wissen besser, was sie wollen (und vor allem was sie nicht mehr wollen Anm. der Autorin).

83% sind mit dem Leben insgesamt zufrieden.

79 % möchten nicht noch mal 20 sein (wow. Ich gehöre zur Mehrheit. Siehe Beitrag: Oh Gott: 40?)

65 % verzeihen sich mehr Fehler als in jungen Jahren (ja, und die restlichen Fehler vergessen wir inzwischen).

Forsa hat darüber hinaus 1000 Frauen über 40 befragt. Das ist dabei herausgekommen:

50 % fühlen sich besser denn je und möchten nicht noch mal 20 sein (mit 40 wiederholt man sich gerne öfter).

59% halten sich für selbstbewusster als früher und wissen, was sie wollen (hatte ich schon erwähnt? Vor allem was sie nicht wollen?

63% leben bewusster als in den jungen Jahren (was mich nicht wundert, denn schließlich ist an in jungen Jahren entweder andauernd verliebt, hat keine Zeit zwischen Studium und Nebenjob oder man liegt betrunken irgendwo herum.)

27% ist der Beruf genauso wichtig wie ihre Familie.









Fast die Hälfte der 40 bis 49 jährigen glaubt, dass die besten Jahre noch kommen werden. (Ja was bleibt ihnen denn auch anderes übrig? Wer will schon da sitzen und denken: 
Jetzt ist es um. 

Vorbei. Das Ende?) 



Mein Gott, da hätte Forsa aber auch mal selbst drauf kommen können.

Dass die besten Jahre noch kommen werden, könnte auch diese Statistik untermalen denn:
Im Alter von 40 bis 49 leben …

15% als Single

12% in einer Partnerschaft

Und 73% sind verheiratet (das könnte der Grund für die             Annahme sein, dass es besser werden wird).

Eine Statistik, die auf jeden Fall verfälscht ist, ist die über den Sport.

Reiten 2,2%.

Fußball spielen 8,8%.

Jogging 25,7% (inbegriffen Hausfrauenjogging: Rauchend und lästernd spazieren gehen in Sportklamotten).

51,6% fahren Rad (DAS stimmt nicht, da haben auch Frauen angegeben, dass sie Radfahren, wenn sie am Tag 5 Minuten zum Einkaufen fahren und wieder zurück. Aber so was von sicher.

18,8% treiben keinen Sport.

Aber jetzt Leute kommt der Hammer!!!

Die Firma Pfizer (zufällig der Hersteller der little blue Ones also Viagra, fand heraus:

Für 80% Prozent der Männer und 60% der Frauen ist Sex über 40 noch wichtig.

Also Leute ich bitte euch.

Frauen werden zu männerfressenden Vamps mit 40 und für sie ist Sex nicht noch wichtig, sondern lebensnotwendig!!! Es ist, als wenn die Hormone einem eingeben: Komm schon, die biologische Uhr tickt. Gib Gas, falls du noch Nachwuchs produzieren willst.

Tja da wir das aber meistens gar nicht wollen, bleibt nur, so zu tun als ob.

Also ich bin nach meinen Recherchen noch nicht überzeugt, dass Statistiken auch nur 1% von dem preisgeben können, wie wunderbar man sich wirklich mit 40 fühlen kann.

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit

Eure
Michaela Röder


www.michaela-roeder.de

Kommentar veröffentlichen